Parship oder Elitepartner: Gibts da einen Unterschied?

Gleicher Wein in anderen Schläuchen: Die Internet Partnersuche mit PARSHIP oder Elitepartner?Irgendwie kommt man an den beiden grossen Internet Partnerbörsen nicht vorbei.

Elitepartner und Parship, die beiden grossen Platzhirsche auf dem Feld der Online-Partnersuche. Mal lag der eine, dann der andere Anbieter bei den Tests in einem der vielen Singlebörsen-Vergleiche angeblich vorn in Deutschland. Sei es beim Service, beim Datenschutz, bei der Mitgliederzahl oder überhaupt bei der Anzahl glücklicher Paare, die sich über einen der beiden kennengelernt haben.

Mitte 2015 übernahm ein britischer Finanzinvestor zuerst PARSHIP und dann zwei Monate später auch noch den direkten Mitbewerber Elitepartner.
Damit gehören jetzt beide Partnerbörsen quasi zu einer Firma. Und beinahe zum gleichen Zeitpunkt nahm gefühlt die Werbepräsenz beider Anbieter im Fernsehen etwas ab. Ein Zufall?

Nun, ein Jahr nach dieser „Konsolidierung“ wird es Zeit mal nachzusehen, wie sich diese Massnahme auf das Angebot selbst ausgewirkt hat.

Gibt es noch einen Unterschied zwischen Parship und Elitepartner?
Wir haben uns beide Angebote hinsichtlich der für Singles wichtigen Angebotsteile angesehen und konnten einige interessante Parallelen feststellen. Das Wichtigste aber: Elitepartner und Parship waren sich auch vor der Zusammenlegung unter einem Dach sehr ähnlich, konnten sich aber in Ihrer Zielgruppe die Eigenständigkeit bewahren.

Parship und Elitepartner: Der Auftritt

Hier unterscheiden sich die beiden Partnerbörsen nur rudimentär.
Die Farben und Inhalte sind zwar auf die jeweilige Zielgruppe und den Markenauftritt hin angepasst, die Präsentation hingegen erscheint aus einem Guss. Eine moderne „Ein-Seiten-Webseite“, bei der alle wichtigen Inhalte ohne Klick und nur durch Scrollen erreichbar sind. Wenn man tiefer in eins der angebotenen Themen einsteigen möchte, findet man weitere Informationen auf direkt von der Startseite aus.

Man erfährt auf beiden Seiten wie sich Paare bereits kennengelernt haben, wie hoch die Chancen sind und wie die Partnersuche funktioniert. Der Anmeldeknopf ist dabei immer direkt erreichbar.

Preise und Leistungen

Beiden Partnerbörsen gemein ist, das man die Angaben zu Preisen und Laufzeiten doch etwas suchen muss.
Eine detaillierte Gegenüberstellung aller Preise und Leistungen haben wir zumindest auf den Anbieterseiten nicht im „öffentlich zugänglichen Bereich“ gefunden. Dabei wäre es doch schon im Vorfeld interessant zu wissen, was die Partnersuche überhaupt kostet?

Elitepartner und Parship gehen hier den selben Weg:
Am Anfang steht die kostenlose Testmitgliedschaft. Mit dieser kann man erstmal schauen, ob das Angebot überhaupt zu einem passt und ob man mit dem einen oder anderen Mitglied in Kontakt treten möchten. Auch die Basisfunktionen können so schon mal kennengelernt werden und über den jeweiligen Personality-Test erhält man auf beiden Plattformen erstaunlich passende Partnervorschläge.

Über Geld redet man erst, wenn man jemanden interessant findet. Denn dann geht es mit der Premium-Mitgliedschaft richtig los ins Abenteuer Partnersuche.

Wir haben versucht, die jeweils gültigen Preise bei Elitepartner und Parship.de herauszufinden, aber das war gar nicht so einfach. Denn die auf den diversen Singlebörsen-Vergleichsseiten publizierten Preise kommen vielfach gar nicht zur Anwendung. Zumindest bei Elitepartner ist es uns auch nach zwei Monaten Test-Mitgliedschaft bislang nicht gelungen, alle Mitgliedschaften durchgängig zum regulären Preis angeboten zu erhalten.

Bei Elitepartner jagt derzeit anscheinend ein Rabatt den nächsten.
Direkt nach der Anmeldung gab es einen „Willkommens-Rabatt“, dann folgten diverse Feiertags- und sonstige Sonderangebote. Über den Daumen gepeilt ist es derzeit nicht möglich ohne Spar-Rabatt Mitglied zu werden, meist liegt die angebotene Ersparnis irgendwo bei 50% vom Normalpreis.

Auch bei Parship gibt es hin und wieder solche Spar-Angebote.
Allerdings kommen diese gefühlt nicht in der selben Schlagzahl wie bei Elitepartner.de in der Mailbox an.

Die Preise bei Elitepartner und Parship.
Wir recherchieren die Preise bei beiden Anbietern relativ regelmässig.
Sie finden die entsprechenden Preisinformationen auf unserem Partnerbörsen-Vergleich unter

Beiden im grossen und ganzen Gemein ist allerdings die Ausgestaltung der Bedingungen.

Die Vertragsbedingungen

Bei beiden Anbietern verlängern sich die abgeschlossenen Mitgliedschaften automatisch, wenn man nicht vor Ablauf der Kündigungsfrist kündigt.
Dabei gilt besonders zu beachten, dass sich die Mitgliedschaften auch in Mitgliedschaften mit längeren Laufzeiten ändern können. Besonders, wenn man seine Premium Mitgliedschaft über ein Sonderangebot abgeschlossen hat, sollte man unbedingt die Vertragsbedingungen bei Abschluss sehr genau lesen. Sonst kann es unter Umständen zu einer teuren und ärgerlichen Überraschung kommen.

Tipp: Kündigen mit dem Aboalarm.

Mit dem Aboalarm vergessen Sie keinen Kündigungstermin.
Verschlafene Kündigungstermine gehören damit der Vergangenheit an und ersparen viel teueren Ärger.

Ansonsten sind die Vertragsbedingungen der beiden Anbieter unserer Meinung nach durchaus fair. Da es sich um bekannte, grosse Partnerbörsen mit Sitz in Deutschland handelt ist auch der Datenschutz und der sichere Umgang mit den Kundendaten gewährleistet.
Dies wurde auch immer wieder periodisch z.B. vom TÜV oder der Stiftung Warentest überprüft.

Die Zielgruppe

So sehr sich PARSHIP und Elitepartner.de auch ähneln, in der Breite der Zielgruppe und bei der Mitgliederzahl hat PARSHIP die Nase vorn.

Das Widerspiegeln auch die uns bekannten Berichte ehemaliger und aktueller Mitglieder: Bei Elitepartner.de fanden Menschen mit einem akademischen Titel schnell eine neue Bekanntschaft, während es bei Parship auch über diese „Standesgrenze“ hinaus schnell funkte.
Wobei auch hier zu bemerken ist, das sich eher akademisch gebildete Männer in eine Frau ohne ein Studium verlieben als umgekehrt.

Aber das ist wohl ein gesellschaftliches Phänomen, das es noch zu hinterfragen gilt.

Fazit: Parship oder Elitepartner?

Ganz einfach ist die Antwort nicht.
Preislich tun sich die beiden in der Praxis nicht viel. Auch wenn die Kosten hoch erscheinen: Wer den „Listenpreis“ zahlt, ist irgendwie selbst schuld. Denn die Sonderangebote kommen schnell und dann relativiert sich das Ganze wieder.

Da nur Premium-Mitglieder effektiv miteinander kommunizieren können, ist Belästigung, Spam und Betrug übrigens bei beiden Anbietern kein Thema.

Wenn Sie Wert auf Stand und Titel legen, sind Sie bei Elitepartner.de am besten aufgehoben. Sie lernen dort sehr schnell Menschen mit ähnlichem Hintergrund und ähnlicher Erwartungshaltung kennen.

Allen anderen sei Parship.de ans Herz gelegt.
Nicht nur, das die Kommunikation dort auch begrenzt zwischen allen Mitgliedern möglich ist. Auch die Mitgliederzahl und die gesellschaftliche Durchmischung machen dieses Portal attraktiv für die Partnersuche.

Haben wir Ihnen bei der Entscheidung helfen können?
Dann los – Am besten probieren Sie die Partnerbörse Ihrer Wahl jetzt gleich kostenlos aus:

-> http://www.parship.de
-> http://www.elitepartner.de

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Suche nach der ganz, ganz grossen Liebe.


Illustration: woman computer online dating © georgejmclittle – Fotolia.com


Ihre Meinung zu diesem Artikel

Diese HTML Tags und Attribute sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>